Projekt “Zeitreise” 2019

 

Große, klassenübergreifende Projekte eignen sich besonders gut, das Thema von unterschiedlichen Blickwinkeln und Aspekten zu erarbeiten. Neben dem Lehrerteam mit seinen unterschiedlichsten Zugängen laden wir uns auch gerne externe Experten zum Thema in unser Schulhaus bzw. besuchen sie. So geschehen auch bei unserer “Zeitreise”.

 

Vorstellung & Erarbeitungsphasen

Am Anfang stand – wie immer – das Neugierig machen!
Dies gelang mit dem Kurzfilm „Es war einmal der Mensch – der Urknall“.

Danach ließen wir die Kinder durch szenische Darstellungen in unterschiedliche Epochen eintauchen und diese erraten.
Im anschließenden Quizspiel durften sie ihr Vorwissen über diese unter Beweis stellen. „Betroffen“ vom Thema Menschheitsgeschichte wählte jedes Kind seine „Spezialepoche“.

In sechs altersheterogen Gruppen tauchen die Kinder nun für drei Wochen in die Steinzeit, das Zeitalter der Ägyptern, Römern, Wikingern, ins Mittelalter, oder in die Epoche der großen Erfindungen und Entdeckungen. Sie stellen diese Zeitspannen nach, stellen wichtige Utensilien her und recherchieren wie die Menschen ihrer Epochen damals gelebt haben.

Parallel dazu haben wir im Haus der Wissenschaft einen Workshop zum Thema „Mein Planet die Erde“ besucht.

25.3.2019  Besuch der Mobilen Astronomen

Wozu Astronomen in einer Grundschule?

Um Kindern eine Weitsicht, einen Blick auf das große Ganze – die Metaebene – zu geben! Kinder zum Denken, Philosophieren anregen.
Was hat unser Sonnensystem mit uns zu tun? Warum gibt es Tag und Nacht? Warum haben wir Jahreszeiten? Wie entsteht eine Sonnenfinsternis? Warum gibt es auf der Erde leben und am Mond nicht? Was ist ein Komet und kann er wirklich zur Gefahr für uns werden?…

Wenn dann noch Rechengeschichten lösen, Umfangberechnungen, Exzerpieren, Verfassen von Berichten, Wörterbuchrecherchen zu schwierigen Wörtern, … in ein Projekt einfließen, ist ganzheitliches Lernen garantiert!

 

2.4.2019  Besuch im Schlüsselmuseum

Der Besuch im Schlüsselmuseum als interessante Ergänzung zu unserem Zeitreiseprojekt.
Am Anfang stand das Bedürfnis des Menschen nach Schutz. Schutz vor wilden Tieren und Feinden. So „versperrten“ sie ihre Höhlen mit großen Steinen.

Nach und nach häufte der Mensch Hab und Gut an, welches er vor Dieben und Habenichtsen beschützen wollte. Von den ersten Schlüsseln, groß und schwer, über verschließbare Truhen für die großen Reisen, bis hin zum heutigen Tresor. Ein Besuch – inklusive Führung – lohnt sich.

 

 

Sehen Sie dazu auch die Abschlusspräsentation im:

Vergleichen Sie dazu unser erstes Projekt zum Thema “Zeitreise” im Jahr 2013:

Comments are closed.
Alle Geschichten von uns
Über uns in den Medien