Projekt “Meine Familie”

 

Ein Jenaplan Projekt der Grundstufe I – in Kurzversion

Ein weiteres Mal bekamen wir Besuch von Lehramtsstudierenden der Uni Passau, die in Kooperation mit der KPH Graz an unserer Schule praktische Einblicke in die Jenaplanphilosophie bekommen sollten.

Die Herausforderung für uns Lehrerinnen bestand darin, ein Thema zu finden, das unsere Jüngsten bereits so weit verinnerlicht haben, dass wir dieses „Jenaplan-Kurzprojekt“ innerhalb einer Woche mit all seinen Phasen leben konnten.
Was eignet sich da besser als das Thema Meine Familie – ich gehöre dazu! – gut getimed zwischen Muttertag und Vatertag.

  • 1. Schritt: Die Pädagogische Situation – Auf das Thema Neugierig machen …
  • 2. Schritt: Fragen stellen, Interessensgruppen bilden, Arbeitsverträge unterschreiben.

  • 3. Schritt: Die Arbeit – Recherieren, am Projekt arbeiten … Im kreativen Bereich lernten die Kinder Gustav Klimt und seinen Lebensbaum kennen, und versuchten sich anschließend selbst als Künstler und Künstlerin. Geschmückt mit Fotos der Familienmitglieder entstanden so viele verschiedene Stammbäume.

  • … und schließlich 4. Schritt: Die Feier – Das gemeinsam Erarbeitete zeigen und präsentieren.

Die Kinder der ersten beiden Schulstufen luden ihre Familienmitglieder (Mamas, Papas, Stiefeltern, Omas, Opas, Stiefgroßeltern, Geschwister, ..) zu einer kleinen Familienfeier.
Voller Stolz bestaunten unsere Gäste, was 6 bis 8jährige Kinder in nur fünf Tagen auf die Beine stellen.

Ein großer Dank gilt unseren Gästen Lars und Isabell aus Passau, die uns in diesen Tagen tatkräftig unterstützt haben.
Fotos von Isabell (als Beobachterin) sind hier gesondert gekennzeichnet.
Danke auch dem Elternverein für das Sponsern eines kleinen Buffets!


Sehen Sie auch:

Comments are closed.
Alle Geschichten von uns
Über uns in den Medien