Lesekaffee 13 “Besser machen” (Finale zum Umweltprojekt)

Die Krisenmaßnahmen rund um das Coronavirus zwangen uns, unser Lesekaffe diesmal ohne Gäste zu veranstalten.

Eigentlich hätte es ein Vormittag zum Nachdenken werden sollen. Nachdenken darüber, was wir für unsere Umwelt, unser Klima tun können. Mit selbstgetexteten Liedern, Sketches, Informationen rund um die verschiedenen Klimazonen, Texten zu „Meine Welt“ aus Kinderhand, …
Eigentlich wollten wir in einer stimmungsvollen Kaffeehausatmosphäre unseren Gästen die Ergebnisse unserer vierwöchigen Projektarbeit präsentieren. – EIGENTLICH!?

Hier eine Zusammenfassung zum Nachlesen:

Eine Gruppe von Mülltonnen erzählte, warum sie sich immer wieder über die Ignoranz der Menschen ärgern müssen. Immer noch gibt es Menschen, die ihren Müll aus Faulheit und Dummheit in falsche Tonnen werfen.

Eine Gruppe präsentierte ihren selbstgetexteten Müllrapp, eine weitere erzählte in ihrem Singspiel wie einfach es ist, auf Plastik im Alltag zu verzichten.

Kinder schrieben eigene Texte wie sie sich ihre Welt vorstellen. Drittklässler wurden zu Erfindern und suchten Lösungen zu aktuellen Umweltproblemen. Die Viertklässler drehten Stopp-Motion-Filme, die sie uns – wenn wir uns wieder sehen – präsentieren werden.

Sehen Sie dazu auch:

Comments are closed.
Alle Geschichten von uns
Über uns in den Medien