Igelprojekt

Frei nach Jenaplan wecken wir mit dem Lied vom Igel Isidor und der Geschichte eines kleinen Igels, der ohne menschliche Hilfe den Winter nicht überstanden hätte, die Neugierde in den 6- bis 8-jährigen (“Pädagogische Situation”).
Anschließend überlegen die Kinder was sie zum Thema Igel fragen möchten und schreiben ihre Frage zum Teil selber, zum Teil mit unserer Hilfe auf  (“Festschreiben von Fragen”).

Wir sind begeistert, was Erstklässler teilweise schon zu Papier bringen (siehe oben).

Diese Fragen werden von den Kindern vorgelesen. GEMEINSAM werden diese zu Gruppen (“Themengebieten”) gelegt.
Sehr geschickt formulieren die Kinder ihre Meinung. „Das passt am besten zum Fressen.“ oder „Da könnten wir eine neue Gruppe machen ….“ (“Gruppenfindung”)
Motiviert zählen die Kinder auf, was sie am Montag alles zum Thema Igel mitbringen werden …….. Wir lassen uns überraschen.

 

Recherchieren in der Grundstufe I – geht das überhaupt!?

Die Fotos sind der Beweis, dass selbst Schulanfänger in der vierten Schulwoche, unterstützt von Zweitklässlern und Lehrerinnen erste Rechercheaufträge wissbegierig und selbstständig ausführen.
Selbst das Festhalten von Entdecktem (eine Form des freien Schreibens) scheint für unsere jungen Schüler und Schülerinnen kein Problem.

Das soziale Lernen zwischen Schulstufen erfolgt hier ganz nebenbei und das Wichtigste – es macht allen Spaß!

 

Comments are closed.
Alle Geschichten von uns
Über uns in den Medien